Die Freyen von der Wuhleau

Bis zur heutigen Zeit,

tut mir keine Stunde leid.

Unser Wappen sehr schnell entstand

und jeder sich von uns dreien darin fand.

Ich nah`m die Tulpe,

als Bettler bin ich eh` die „Nulpe“.

Von Bernau aus ging es weiter,

mit dem Hobby über`n Tellerrand hinaus,

zog ich in die Welt hinaus.

Jetzt nach so vielen Jahren bin ich angekommen,

die Rollen mir gewählt und nicht nur eine,

meine Fans, die wissen was ich meine.

Für unsere kleine Gruppe sich jetzt endlich auch ein Name fand :

Die Freyen von der Wuhleau“,

Ritter de Fisch war für uns so schlau

und beriet uns bei der Namenswahl,

so hatte ein positives Ende diese Qual.

 

Wer nun Fragen hat und nicht weiter weiß,

der melde sich bitte bei uns an

oder setzt sich anderweitig mit uns in Verbindung,

damit es im Hirn verstanden wird in jeder Windung.

 

So, nun habe ich Euch lange genug und mehr recht als schlecht unterhalten,

jetzt kommt das Alter mit den Falten

und dennoch werden wir uns Jahr für Jahr,

auf den Märkten gern aufhalten.

Eine Weisheit noch zum Schluß,

wobei man aber sagen muß :

"Wer zerknittert aufsteht, hat den ganzen Tag Entfaltungsmöglichkeiten !"

Euer Hans Nuss

Castle